• 9702-Circel Emsdetten_01

Eine vorhandene Tiefenabgrabung im Bereich der Emsaue, die durch eine Planfeststellung in den fünfziger Jahren genehmigt wurde, wurde auf Betreiben der Behörden und mit dem Einverständnis des Betreibers modifiziert. Dabei sollte den aktuellen Anforderungen Rechnung getragen werden, die sich aus dem Emsauen-Schutzprogramm ergaben.

Das Ergebnis der Modifizierung ist folgendes: Die emsnahen Flächen mit Überwachung und Unterhaltung einer neu angelegten Flutmulde gingen in die öffentliche Hand über. Der Sandabbau wird nach den Anforderungen vollzogen, die sich aus den Gesichtspunkten des Naturschutzes ergeben, d. h. Ausbildung flacher Ufer, kein Oberbodenauftrag auf den zu rekultivierenden Flächen, Anpflanzung von Weidengebüschen aus autochtonen Beständen.

Landschaftsplaner: brandenfels landscape + environment, Münster
Fläche: 20 ha