• 1423-WB Haus der Kirche Freising_01
  • 1423-WB Haus der Kirche Freising_02
  • 1423-WB Haus der Kirche Freising_03

Die Freiflächen, verbunden über das gläserne Foyer, gliedern sich in steinernen Kirchvorplatz und grünem Gemeindegarten. Der topographisch anspruchsvolle Höhensprung vom Gemeindegarten zum EG des Neubaus wird am Foyer über eine Geländemodellierung mit Schleppstufen, sowie am Haus der Kirche über eine vorgelagerte Terrasse mit Treppen und einer Rampe beantwortet.

Den Jugendräumen wird so ein ebenerdig begehbarer Freiraum zugeordnet, welcher durch einen Rücksprung der Fassade im Erdgeschoss teilweise überdacht ist. Unterhalb der Terrasse bieten sich punktuell Möglichkeiten zum Lagern von Gartengeräten und Aussenmobiliar.

Die geforderten Stellplätze für PKW und Fahrräder werden kompakt organisiert an der nördlichen Grundstücksgrenze ausgewiesen. Der Freibereich des Dekanatsgebäudes erhält durch eine Heckenbepflanzung die notwendige Privatsphäre zum Gemeindegarten.

Beurteilung durch das Preisgericht (Freiflächen):
Die Außenbereiche sind gut proportioniert und sinnvoll angeordnet. Der Gemeindegarten ist vielseitig nutzbar.

Landschaftsarchitekt: brandenfels landscape + environment, Münster
Architekt: HWR Architekten Gunnar Ramsfjell Dipl.-Ing. Architekt BDA, Dortmund
Wettbewerb: Neubau “Haus der Kirche”
zeitraum: 03/2015