• 1836-WB Altstadt Warendorf_01
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_02
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_03
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_04
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_05
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_06
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_07
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_08
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_09
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_12
  • 1836-WB Altstadt Warendorf_13

Die Stadt Warendorf hat im November ein Werkstattverfahren durchgeführt, um ein Planungsbüros für die Erarbeitung eines Gestaltungsplanes zu ermitteln. Ziel war es, eine attraktive und tragfähige Lösung für die Umgestaltung der Fußgängerzone der Stadt Warendorf (Münsterstraße, Krickmarkt, Freckenhorster Straße) und deren Ausläufer zu erarbeiten.

Aus der Aufgabenbeschreibung:

Mit den geplanten Umbaumaßnahmen sollen die Aufenthaltsqualität der Straßen und die Attraktivität für Anwohner, Touristen und Nutzer wie zum Beispiel Familien und Ältere Menschen gesteigert werden.

So soll durch eine altstadtgerechte und einheitliche Gestaltung Barrieren abgebaut werden und eine bisher fehlende räumliche Gliederung von Aufenthalts- und Bewegungsbereichen innerhalb der Straßenzüge erfolgen.

Im Vorfeld zu künftigen Tiefbaumaßnahmen soll zunächst ein Gestaltungsplan erarbeitet werden, der die Standards für die spätere Ausführungsplanung vorgibt und so eine einheitliche Gestaltung innerhalb der Altstadt gewährleistet.

Landschaftsarchitekt: brandenfels landscape + environment, Münster
Bauherr: Stadt Warendorf
Wettbewerb: 2018